UNSERE WIESE

Streuobstwiese Achimer Marsch - Eingangsportal
Streuobstwiese Achimer Marsch - Eingangsportal

Wer in dieser schnelllebigen Zeit Ruhe, Entspannung oder sportliche Betätigung in der schönen Achimer Weser Marsch sucht, der kommt fast immer an der Streuobstwiese vorbei. In fußläufiger Distanz zum Rathaus und dem Bauernviertel lädt direkt hinter dem Landwehrgraben ein offenes Eingangsportal aus Lärchenholz zum Besuch auf der Streuobstwiese ein.

 

Die Streuobstwiese ist eine traditionelle Form des Obstanbaus. Auf der Streuobstwiese stehen hochstämmige Obstbäume unterschiedlicher Arten (Äpfel, Pflaumen, Birnen, Kirschen,Quitten, Malus sylvestris, Walnuss) und alte Sorten.

 

In ihrer Vielfalt der Anbauformen sind Streuobstbestände prägende Bestandteile der mitteleuropäischen Kulturlandschaften, die es zu erhalten gilt. Für die Biodiversität spielen Streuobstbestände mit bis zu 5000 Tierarten von Fledermäusen, Vögeln, Säugern bis hin zu Spinnen und Insekten und eine enorme Vielfalt an Pflanzenarten eine wichtige Rolle. Die Auswahl der Obstbäume nahm der Dipl. Biologe und Pomologe Michael Ruhnau vor. 111 Obstbäume (99 verschiedene Sorten) stehen heute auf der ehemaligen Grünlandwiese. Besonderen Wert legt das Team der Streuobstwiese auf regional-spezifische und vom Aussterben bedrohte Apfelsorten.

Die fünfjährige Alina Kühner vom Waldorf-Kindergarten aus Rheinfelden hat uns dieses schöne Bild einer Obstwiese gemalt. Es drückt die Vielfalt einer Streuobstwiese aus und strahlt Lebensfreude aus. Getreu unserem Motto: Unsere Wiese - bunt und lebendig - haben wir es zu unserem Logo erhoben zur prägnanten Wiedererkennung.